Blog
Eames VITRA Stylepark Selected IMM 2018 MAKK

IMM 2018 – Internationale Möbelmesse Köln

Die internationale Möbelmesse IMM 2018 in Köln zeigte Anfang Januar die aktuellen Trends für Interior Design, Wohnen und Einrichten. Architekten, Innenarchitekten und Händler konnten sich in den verschiedenen Konzepthallen und in den Kölner Passagen über aktuelles Design informieren. Mit beeindruckenden Messeständen und einer Produktvielfalt präsentierten sich renommierte internationale und nationale Aussteller den Fachbesuchern aus aller Welt.

Die aktuelle Einrichtungsaison zeigt sich dabei so vielfältig und divers wie noch nie. Natürliches skandinavisches Design trifft auf gediegendes Marmor-Ambiente. Samt in dunklen Farben steht neben Betonoptik und reduziertem Design. Daneben Vintage und viel Grünzeug. Der wichtigste Trend dieses Jahr lautet: Es gibt kein richtig oder falsch mehr. Der Trend geht zum Minimalismus: Klarheit und Einfachheit. Weniger ist mehr. Schlicht soll das perfekte Heim sein, aber nicht ungemütlich. Wenig Deko, dafür ausgesuchte Möbelstücke und Produkte. Der sogenannte Scandi Style ist dafür wie gemacht. Moderne zurückhaltende Möbel, traditionelle natürliche Materialien, frisch und neu interpretiert. Kleine und praktische Möbel mit Charme in angenehmer Farbgebung.

Mit dem „Smart Home“ und der damit verbundenen permanenten Reizüberflutung kommt auch die Sehnsucht nach Gemütlichkeit, nach „Hygge“. Es ist daher nicht verwunderlich, dass der Vintage-Look, Retro, Boho-Stil, Mid-Century-Design und die skandinavische Wohnkultur in unseren Industrienationen so begehrt ist. Zwei Drittel der Deutschen legen Wert auf eine gemütliche Atmosphäre in ihren vier Wänden. Licht spielt dabei eine immer wichtiger werdende Rolle. Weg von billig kühlen Licht hin zu einer wohnlicher Beleuchtungsatmosphäre mit der inzwischen kostengünstigen LED-Technik. Das idyllische Kerzenlicht darf natürlich nicht fehlen. Das Zuhause, eine Art Zufluchtsort, ein Schutz vor der teilweisen furchterregenden Welt draußen mit Terror und Skandalen, ganz nach dem Motto: „Die Welt ist mir zu viel, ich bin mir genug!“.

Zu den Highlights der Messe zählte dieses Jahr, im wahrsten Sinne, die begehbare Wohnhaus-Simulation „Das Haus”. Jedes Jahr von einem anderen Designer gestaltet, wurde „Das Haus”  2018 von der tschechischen Designerin Lucie Koldova aus Prag entworfen. In ihrem Konzept spielt das Thema Licht eine zentrale Rolle. Unterschiedliche Licht-Layouts und spezifische Lichtgefühle stehen für bestimmte Gefühle und Räume. Jeder Raum wird von einem eigenen Material und einer eigenen Lichtfarbe dominiert und veschafft dem Besucher verschiedene Stimmungen und Gefühle. Ganz wie im echten Leben!

 

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken