Blog
euroshop-2017-pixlipgo-messestandsystem-duesseldorf- interior-design

Euroshop 2017 – die weltgrösste Fachmesse des Handels

Die EuroShop 2017 in Düsseldorf ist die weltgrößte Fachmesse für den Investitionsbedarf des Handels. In den sieben Dimensionen POP Marketing, Expo & Event Marketing, Retail Technology, Lighting, Visual Merchandising, Shop Fitting & Store Design und Food Tech & Energy Management präsentiert die alle drei Jahre stattfindende Fachmesse die Zukunft des Einzelhandels. 

Architekten, Innenarchitekten und Designer konnten sich auf diesem Event von einzigartigen Messeständen, den Inszenierungen von Marken, dem Ladenbau und dem Storedesign von Morgen inspirieren lassen. Bekannte Agenturen und Dienstleister, wie zum Beispiel Schwitzke & Partner aus Düsseldorf, Aluvision Messebausysteme, ERCO Architekturbeleuchtungen, das inhabergeführte Zukunftsunternehmen KECK oder die D’Art Design Gruppe aus Neuss zeigten auf der Retail Messe ihre Visionen vom erfolgreichen Handel. Gekonnt setzten sie ihre eigenen Marken und ihre Botschaften in Szene und machten den Besuch der Ausstellungen zu einem emotionalen Erlebnis. 

Innovative und unvergessliche Messestände sind für Firmen ein wichtiges Kommunikationsinstrument und Teil einer durchdachten Marketingstrategie. Neben der eigentlichen Produktpräsentation präsentieren sie dem Kunden mit individuellen Design ein optisches, haptisches und emotionales Erlebnis und bleiben dem Besucher somit nachhaltig in den Köpfen verankert. Emotional Branding, Emotionalisierung und Storytelling sind die zukünftigen Trends beim Einkaufen: Architektur, Design, Beleuchtung oder die Einbettung modernster digitaler Medien verschaffen dem Kunden ein einzigartiges Shoppingevent und beeinflussen das zukünftige Kaufverhalten weitgehend. Visual Merchandising und die individuelle Gestaltung der Verkaufsflächen gewinnen weiterhin stark an Bedeutung.  

Hauptthema der EuroShop 2017 war übrigens die Digitalisierung im Handel. Der zukünftige Kunde wird durch alle Shoppingwelten ziehen – analog im Laden und virtuell über Smartphone, Tablet oder Computer. Für den Handel bedeutet das, dass er dem möglichen Käufer nicht nur eine optimale Usability verschaffen sollte, sondern das Einkaufen auch zu einem ganzheitlichen Erlebnis gestalten muss. Das digitale Shopping darf nicht mehr als mögliches „add on“ betrachtet werden, sondern sollte bei allen Planungen als wichtiger Bestandteil der jeweiligen Retail-Strategie, des Shopdesigns und des Ladenbaus gesehen werden.

Die nächste EuroShop findet übrigens vom 16. bis 20. Februar 2020 in Düsseldorf statt, die nächste EuroCIS, als jährliche Veranstaltung speziell zu den Themen der Retail Technology, bereits vom 27. Februar bis 01. März 2018. Wer in Düsseldorf kein Hotel mehr findet, dem kann ich nur das Art Hotel in Köln ans Herz legen. Das trendige, moderne Hotel liegt direkt am Rheinufer und ist nur 1,5 km vom Kölner Dom entfernt. Es gibt eine super Busverbindung zum Bahnhof. Mit der Bahn braucht man von Köln nach Düsseldorf nur eine halbe Stunde. Und wer noch einen Tag länger in Köln bleiben will, kann ja das direkt danebenliegende Schokoladenmuseum besuchen. Ich hatte leider keine Zeit mehr dazu. Vielleicht dann auf der Euroshop 2020 oder der IMM Cologne 2018 – der internationalen Möbelmesse!